Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Projekte
Übersicht der Projekte bei der Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth e.V.
Bau einer Ausstellungshalle
Nach nun sechs Jahren ist es soweit: Nach langer Planung und vielen Inflations-Phasen, hat nun im April 2022 der Bau der Ausstellungs- und Museumshalle am Postdamm begonnen. Hier wird eine Herberge für die Kleinbahnexponate errichtet, um diese fachgerecht zu präsentieren und somit ein Stück westfälische Kleinbahngeschichte zu erhalten.

In über 49 Jahren hat die Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth e.V. eine für Deutschland einzigartige Sammlung an Kleinbahnfahrzeugen und Ausstattungsgegenständen vor der Verschrottung bewahrt und führt diese regelmäßig im originalgetreuen Betrieb vor. Leider reichen die gegenwärtig vorhandenen Hallen nicht aus, um die gesamte Sammlung witterungsgeschützt zu unterstellen und museal ansprechend zu präsentieren. Aus diesem Grund wurde der Bau derer Ausstellungshalle für das „Westfälische Kleinbahn- und Dampflokmuseum“ geplant.

Neben der Präsentation von Fahrzeugen und Originalexponaten soll hier eine Darstellung der vielfältigen Klein- und Privatbahngeschichte Westfalens erfolgen, z.B. die Bielefelder Kreisbahn, die Mindener Kreisbahn oder auch die Wallückebahn bei Kirchlengern. Für die museumsgerechte Präsentation der Fahrzeug- und Exponatesammlung sowie Platz für Ausstellungen wird eine ca. 550 Quadratmeter große Ausstellungshalle benötigt. Die barrierefreie Halle soll in einen Fahrzeugbereich mit verlegten Gleisen und einen reinen Ausstellungsbereich aufgegliedert werden und zusätzlich Sanitäranlagen erhalten.
Diese Projekt wird mit großem Interesse und Engagement von dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung gefördert.

Die Projektleitung und Baudurchführung wird von der Architekturwerkstatt in Gütersloh übernommen.


Hauptuntersuchung DKBM-Lok 12 "99 3462"
Seit der letzten Hauptuntersuchung unserer großen Schlepptenderlok „Mecklenburg“ (99 3462) sind mittlerweile acht Jahre vergangen, so dass seit Mai 2021 die regulären Fristarbeiten durchgeführt werden.
Die Lok ist allgemein in einen guten Zustand, jedoch ergab eine erste Befundung, dass umfangreiche Reparaturarbeiten an der Feuerbüchse des Dampfkessels erforderlich sind. Nach langer Planung erhält die Lokomotive nun einen Neubaukessel.

Das Fahrwerk ist komplett zerlegt worden und bekommt aktuell neue Achslager. Im Zuge der Hauptuntersuchung wird auch die historische Dampfheizung rekonstruiert.
Neben der Lokomotive erhält auch der Tender eine Revision. Dieser hat neue Radreifen erhalten, sowie eine neue Kurvennässeinrichtung. Das Bremsgestänge wird gewartet.

Das Projekt wird durch das Förderprogramm "Verkehrshistorische Kulturgüter" vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.


Hilf uns, diese Projekte umzusetzen!

Die Mitglieder der Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth e.V. arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Somit kannst auch Du mit einer Spende zum Erhalt der Fahrzeuge und des Vereins beitragen.
Inklusion bei der Kleinbahn - barrierefreies Gleisvorfeld

Aufarbeitung DKBM Wagen 53  als barrierefreier Personenwagen
Zurück zum Seiteninhalt